Ein Paradiesvogel in Badeshorts

Knapp ein Jahr ist es her, dass der Kasseler Künstler Janosch Feiertag durch eine Sponsoringaktion der Kasseler Sparkasse eine Fassadengestaltung an der Holländischen Straße nahe der Uni durchführen konnte. Und noch immer strahlt das Bild in kräftigen Farben in der Nordstadt.

Jetzt wird der Kunststudent ein weiteres Mal von S-INSIDER Campus mithilfe eines Sponsorings gefördert. Es geht um die Verschönerung einer grauen Mauerwand im äußeren Spielbereich des HoPla-Kinderhauses. Die Kindertagesstätte des Studentenwerks befindet sich schräg hinter dem allseits beliebten Café Nordpol und grenzt an den Neubau des Studentenwohnheims auf dem Campus Nord.

Eben jene Wand ziert nun eine kinderfreundliche tierische Geschichte in Bildern:
Zwei Paradiesvögel ziehen in den Wald, um neue Freunde zu finden. Neugierig werden sie von den Waldbewohnern Gevatter Fuchs, Freund Hase und dem kleinen frechen Maikäfer beschnuppert. Auch andere gefiederte Vögelchen nehmen die Neuankömmlinge erstaunt in Empfang. Aufgeregtes Gezwitscher füllt die Luft, sobald die Köpfe der kleinen Vögel hinter einem Hügel auftauchen. Gevatter Fuchs grinst verschmitzt und der kleine Käfer krabbelt hoch auf einen Baum, um bloß nichts zu verpassen. Im Sonnenschein glitzert das Federkleid der Paradiesvögel in tausend Farben und alle Tiere des Waldes freuen sich über die neuen Bewohner.

Diese oder ähnliche Geschichten können sich die Kinder zu dem Bildzug ausdenken, wenn sie auf dem schönen Spielplatz unter den Sandkasten-Sonnensegeln spielen.

Janosch Feiertag hat viel Zeit und Mühe in die Entwurfsvorbereitung und Farbauswahl investiert. Nicht zu grell sollte es sein, damit das Bild immer gute Laune macht und nicht nervt. Schließlich stand der Entwurf und die Arbeit an der Wand konnte beginnen.

„Das ist ein gutes Gefühl, wenn die Vorlage fertig ist und ich endlich loslegen kann. Mich juckt es dann immer schon in den Fingern und ich kann es kaum erwarten, Farbe an der Wand zu sehen!“, sagt Janosch Feiertag.

Frei Hand skizziert der Künstler auf der Wand. „Das Bild soll lebendig wirken. Ich mag keine lieblose Hinpinselei.“ Konzentriert und mit viel Freude ist Janosch bei der Sache. In Flip-Flops und Badeshorts malt er bei tropischer Hitze lustige Tiere an die Wand. „Ein kühles Malzbier und knallende Farben, dann bin ich glücklich!“

Die Kinder, die sonst auf dem Außengelände toben und spielen, sind gerade in den Ferien und wissen noch nichts von der Wandgestaltung. Das wird bestimmt eine große Überraschung. „Ich hoffe, dass es den Kindern gefällt und sie sich freuen!“ Ganz bestimmt, unser Daumen ist oben.

Find me on facebook: Janosch Feiertag
netrocka@gmx.de

Das HoPla-Kinderhaus des Studentenwerks Kassel gibt es seit November 2013. Es ist speziell für Kinder von Studierenden, Beschäftigten der Universität Kassel und Eltern aus dem Stadtteil. Auch für unter Dreijährige gibt es hier die optimale Betreuung.

Die Gruppenräume zeichnen sich durch große Fensterflächen, Blick in den Garten und einen kleinen Balkon aus. Es gibt Schlaf, Kreativ- und Bewegungsräume für jüngere und ältere Kinder. In der unteren Etage befindet sich der Zugang zum Innenhof und zum äußeren Spielbereich. 

Das Außengelände ist großzügig und naturnah gestaltet und bietet so den unterschiedlichen Altersklassen anregende Bewegungs- und Spielangebote sowie spannende Abenteuer. Eingerahmt wird der Spielplatz nun durch die farbenfroh gestaltete Wand von Janosch Feiertag. Das dargestellte Wäldchen samt den Tieren unterstreicht die Naturnähe.

Weitere Informationen unter: www.studentenwerk-kassel.de/kinderhaus

(J. B.)