"Über den Wind können wir nicht bestimmen, aber wir können die Segel richten" - eine alte Weisheit der Wikinger.

Wenn man als Crew auf ein Segelboot geht, kann man nie wissen, welche Winde einen erwarten. Das Wichtigste allerdings ist, das Ziel immer im Auge zu behalten. Wenn man die Segel richtig einstellt, den anderen auf dem Boot vertrauen kann und selbst weiß, dass die Entscheidung aufzubrechen richtig ist, dann kann nichts schiefgehen.

Mein Name ist Celina Wagemans und ich bin leidenschaftliche Seglerin. Am 01.08.2012 habe ich meine zweijährige Ausbildung zur Bankkauffrau bei der Kasseler Sparkasse begonnen. Natürlich war ich bei dem Betreten des großen Bootes mit dem riesigen roten "S" nervös, aber alle 28 neuen Auszubildenden sind freundlich von den Ausbildungsleiterinnen sowie einem Team der bisherigen Auszubildenden empfangen worden. Wenn man ein Boot betritt, braucht man immer erst mal eine Einweisung, um die wichtigsten Dinge an Bord zu wissen: Wo sind die Leinen? Wie hoch ist der Mast? Wo liegen die Rettungswesten?

In der ersten Woche bei der Kasseler Sparkasse ging es darum, uns auf den Einsatz in den Beratungscentern vorzubereiten und sich gegenseitig kennenzulernen. Von den Auszubildenden aus dem Vorjahr konnten wir schon wichtige Tipps bezüglich des richtigen Verhaltens und der Kleiderordnung erlangen. Wenn das Boot dann eigenständig den Hafen verlässt, steigen die Aufregung und die Nervosität, die ganze Crew ist angespannt und hofft, dass der Tag sehr gut verläuft und man gemeinsam viel erlebt.

Genauso war auch der erste Einsatz im Beratungscenter. Der Tag verging wie im Flug, alle Kollegen waren hilfsbereit und ich konnte jede Menge Erfahrungen sammeln. Als Bankkauffrau muss man immer neuen Situationen gegenübertreten, genauso wie auf der See. Hand in Hand kann man jedes Ziel erreichen, man sollte sich aber niemals scheuen, nach Hilfe zu fragen, denn vier Hände können bekanntlich stärker an einer Leine ziehen als zwei. Als Auszubildende wurde ich nicht nur in verschiedenen Beratungscentern eingesetzt, sondern auch in unterschiedlichen Abteilungen der Kasseler Sparkasse. Das ermöglicht mir einen sehr guten Einblick in alle Abläufe auf dem Boot.

Mittlerweile hab ich schon eine lange Zeit die roten Segel bei der Kasseler Sparkasse gesetzt. Das tolle Ausbildungsteam sowie das sehr gute Klima innerhalb der Crew erleichtern es mir, meinen Kurs auch täglich zu halten.

Ich bin stolz darauf, die Ausbildung bei der Kasseler Sparkasse durchlaufen zu haben!

Möchten auch Sie Ihre Segel auf einem zuverlässigem Boot setzen, dann bewerben Sie sich jetzt online!

Hier gibt es weitere Informationen zur Ausbildung bei der Kasseler Sparkasse

Erfahren Sie mehr!